Visualisieren lernen – Übungen für Experten

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Übungen

Visualisieren lernen 3. Teil

In diesem 3. Teil Visualisieren lernen hören oder lesen Sie Übungen zum Visualisieren von sich selbst in Gegenwart und Vergangenheit. Sie können die Übungen so oft wiederholen, bis Sie sie perfekt beherrschen.

Visualisieren lernen: Sie sehen sich im Kino

Gehen Sie gedanklich ins Kino. Sie haben eine Karte gekauft und steigen nun die Stufen hoch. Am Rand steht die Ziffer der Reihe. Es ist eine 22. Sie haben den Platz in der Mitte. Laufen Sie die Stuhlreihe entlang, bis Sie Ihren Platz gefunden haben. Auf der Lehne steht groß die Nummer 15.

Sie setzen sich hin. Schon beginnt der Film. Auf der Leinwand erscheinen Sie selbst. Sie sehen, wie Sie eine Straße entlang laufen. Plötzlich bleiben Sie stehen. Sie sehen in Richtung Fahrbahn. Ein Bus kommt. Sie steigen ein und fahren fort.

Visualisieren lernen: Als ich noch ein Kind war

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise in Ihre Vergangenheit. Sie sehen sich als Kind. Ca. 10 Jahre alt. Was tragen Sie für Kleidung? Mögen Sie die Kleidung? Sind Sie allein oder ist noch jemand bei Ihnen? Was oder wen sehen Sie noch? Wo sind Sie? Kennen Sie den Ort gut? Mögen Sie diesen Ort? Welche Gefühle löst das Bild in Ihnen aus?

Visualisieren lernen: Mein letzter Geburtstag

Erinnern Sie sich an Ihren letzten Geburtstag. Was geschah alles an diesem Tag? Hatten Sie Gäste? Vielleicht mussten Sie noch einkaufen. Vielleicht wurden Sie überrascht?

Wer war bei Ihnen? Holen Sie sich die Geräusche wieder, die um Sie waren. Gab es Gerüche? Wie waren Ihre Gefühle? Verging der Tag schnell oder hatten Sie das Gefühl, er nimmt kein Ende?

Visualisieren lernen: Ich bin gefallen

 

 

Visualisieren lernen experte-2

 

Jedes Kind fällt einmal hin. Holen Sie sich die Erinnerung an einen dieser Stürze. Vielleicht sind Sie zu schnell mit

 

 

dem Fahrrad, den Rollschuhen oder Rollerblades gefahren. Und plumps liegen Sie auf den Knien. Sie sind aufgeschabt von der Straße. Die Haut brennt. Merken Sie, wie die Haut brennt? Als Sie aufstehen wollen, merken Sie den Schmerz. Langsam humpelen Sie mit ihren zerschrammten Knien nach Hause.

Sie legen Ihre Beine bequem auf einen Stuhl. Spüren Sie, wie der Schmerz nachlässt und sich schließlich auflöst?

 

zum Legasthenietraining

zur Übersicht

zum Online-Kurs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.