Legasthenie Erwachsene

20 Wörter mit gleicher Aussprache, aber anderer Bedeutung

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Beiträge, Übungen

20 Wörter mit gleicher Aussprache, aber anderer Bedeutung

 

Wir kennen eine Reihe Wörter mit gleicher Aussprache, aber einer anderen Schreibweise und damit einer anderen Bedeutung.

Solche Wörter sind sowohl beim Schreiben als auch beim Lesen sehr schwer zu unterscheiden. Eine Verwechslung kann jedoch sehr peinlich sein. Stellen Sie sich z. B. vor, Sie erhalten einen Brief in dem steht: „Ich würde dich gern wiedersäen.“ Da würde ich mir doch gleich wie ein Radieschen vorkommen. Schade, aus diesem Date wird wohl nichts. Wörter mit gleicher Aussprache

Ich habe Ihnen 20 sehr häufig vorkommende Wörter rausgesucht, die Sie nie verwechseln sollten. Und dann zeige ich Ihnen, was Sie tun können, um zukünftig jegliche Verwechslung zu vermeiden. Wörter mit gleicher Aussprache

20 Wörter mit gleicher Aussprache, aber unterschiedlicher Bedeutung

Meer – mehr Bude - Pute
sehen – säen Leute - läute
backen – packen Grippe - Krippe
Rad - Rat Gans - ganz
Ende - Ente kleiden - gleiten
Mantel - Mandel Hemd - hemmt
leiten - leiden Küste - küsste
leeren - lehren Bote - Boote
Bären - Beeren Städte - Stätte
weiße - weise Bund - bunt

 

Was die Wörter mit gleicher Aussprache bedeuten

Meer Das Meer ist die zusammenhängende Wassermasse. mehr an Menge gewinnen
sehen Schauen, mit den Augen wahrnehmen säen Gemüse und Korn wird auf dem Feld ausgesät
backen Ein Kuchen oder Kekse werden gebacken packen Ein Koffer, eine Tasche wird gepackt
Rad Fahrzeuge haben Räder Rat Einen Rat holt man sich von einer anderen Person ein.
Ende Schluss Ente Tier
Mantel Kleidungsstück Mandel Frucht
leiten anführen; Strom und Wasser wird geleitet leiden Gefühl
leeren z. B. ein Glas leeren; ohne Inhalt lehren unterrichten
Bären Tier Beeren Obst
weiße Farbe weise Art und Weise; sehr klug
Bude umgangssprachlich für Unterkunft Pute Tier
Leute Menschen läute klingeln
Grippe Krankheit Krippe Einrichtung für kleine Kinder
Gans Tier ganz vollständig
kleiden anziehen gleiten rutschen
Hemd Kleidungsstück hemmt verhindern, abbremsen
Küste Landstrich am Wasser küsste Vergangenheit von küssen
Bote Überbringer Boote Wasserfahrzeug
Städte regionale Ordnung Stätte Bezeichnet einen (Stand-)Ort bzw. eine Stelle, an der sich etwas befindet.
Bund Vereinigung bunt mehrere Farben

 

Die Übung im Video

Die Übung als Text

Wie Sie Wörter mit gleicher Aussprache sicher unterscheiden können

  1. Beispiel

Im 1. Beispiel greife ich mir Wörter für Personen oder Dinge raus. Die Visualisierung solcher Wörter ist recht einfach, weil unser Gedächtnis auf Erinnerungen und konkrete Erlebnisse zugreifen kann. Dinge und Personen sind konkret. Das macht es unserem visuellen Gedächtnis leicht.

Nehmen wir Bote und Boote als Beispiel für Wörter mit gleicher Aussprache, aber anderer BedeutungWörter mit gleicher Aussprache.

  1. Schritt:
    Wenn Sie die Augen schließen und an Boote denken, wird bestimmt ein Bild vor Ihrem inneren Auge entstehen. Es ist gleich, ob es ein Motorboot, ein Segelboot, ein Ruderboot ist.
  2. Schritt:
    Schreiben Sie auf das Boot gedanklich „Boote“, so groß wie möglich.
  3. Schritt:
    Speichern Sie dieses Bild, inklusive des geschriebenen Wortes in Ihrem Gedächtnis ab.
    Alternativ: Drehen Sie gedanklich einen Film, wie Sie das Boot taufen und wie es den Namen „Boot“ erhält.
  4. Schritt:
    Stellen Sie sich einen Boten vor. Auch hier ist es gleich, ob es ein Briefbote, ein Botschafter oder Dienstbote ist.Wörter mit gleicher Aussprache
  5. Schritt:
    Schreiben Sie der Person das Wort „Bote“ auf die Kleidung oder die Kopfbedeckung.
  6. Schritt:
    Speichern Sie dieses Bild, inklusive des geschriebenen Wortes in Ihrem Gedächtnis ab.

Im Ergebnis sind zwei Bilder entstanden:

Rufen Sie sich diese nun abwechselnd vor Ihrem inneren Auge auf. Überprüfen Sie, ob die beiden Wörter mit gleicher Aussprache zum Bild des Gegenstandes und zum Bild der Person passen.

Lassen Sie 2-3 Tage vergehen und überprüfen Sie Ihre Erinnerung erneut.

 

  1. Beispiel

Etwas schwerer ist die Visualisierung von Eigenschaften oder Tätigkeiten. Diese sind nicht so konkret, wie Gegenstände oder Personen. Doch auch dafür kann unser inneres Auge Bilder produzieren.

Nehmen wir für Wörter mit gleicher Aussprache, aber anderer Bedeutung zur Demonstration leiten und leiden.

  1. Schritt:
    Suchen Sie aus Ihren Erfahrungen ein Bild aus, das Sie an eine Situation erinnert, bei der Sie angeleitet werden. Eine solche Situation könnte z. B. sein, wie Ihnen jemand zeigt, wie ein Kuchen gebacken wird oder wie man auf einem Skateboard steht oder wie man eine Turnübung durchführt.
  2. Schritt:
    Suchen Sie ich aus diesem Bild eine gut sichtbare Stelle aus, auf der Sie das Wort „leiten“ schreiben können.
  3. Schritt:
    Speichern Sie dieses Bild, inklusive des geschriebenen Wortes in Ihrem Gedächtnis ab.
    Alternativ: Drehen Sie gedanklich einen Film von der ausgewählten Situation. Blenden Sie während der Film läuft den Schriftzug ein.
  4. Schritt:
    Suchen Sie aus Ihren Erfahrungen ein Bild aus, das Sie an eine Situation erinnert, bei der Sie leiden mussten. Eine solche Situation könnte z. B. der Verlust einer geliebten Person oder eines Tieres sein.
  5. Schritt:
    Schreiben Sie auf eine markante Stelle, z. B. den Grabstein, das Wort „leiden“.
  6. Schritt:
    Speichern Sie dieses Bild, inklusive des geschriebenen Wortes in Ihrem Gedächtnis ab.

Im Ergebnis sind zwei Bilder entstanden:

Rufen Sie sich diese nun abwechselnd vor Ihrem inneren Auge auf. Überprüfen Sie, ob die beiden mit gleicher Aussprache zum Bild des Gegenstandes und zum Bild der Person passen. Wörter mit gleicher Aussprache

Lassen Sie 2-3 Tage vergehen und überprüfen Sie Ihre Erinnerung erneut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.